Jahreshauptversammlung, Ehrungen und neuer Vorstand

Kleinensiel Hinter dem Sportverein Kleinensiel liegt ein schweres Jahr. Die vorübergehende Einstellung der Fußballsparte hat ein großes Loch in die Reihen der Mitglieder gerissen. Wie es weiter gehen soll, besprachen die Mitglieder während der Jahreshauptversammlung im Dorfgemeinschaftshaus. Außerdem standen einzelne Vorstandsposten zur Wahl.

Gesundheitssport

Die Jahresbilanz hatte aber auch positive Aspekte zu bieten. Im Gesundheitssport stiegen unter der Leitung von Hans-Jürgen Biskup nicht nur die angebotenen Kurse, sondern auch die Teilnehmerzahlen. Ebenso erfreulich fiel der Finanzbericht von Kassenwart Rainer Suhr für das Geschäftsjahr 2017 aus.

Der SV Kleinensiel erwirtschaftete ein Plus von rund 845 Euro, und die Kasse weist nun einen Bestand von 7648 Euro auf. „Die Tendenz ist aber stark rückläufig“, sagte Rainer Suhr. Zum 31. Dezember betrug die Mitgliederzahl noch 219. „Seitdem hatten wir 72 Austritte“, berichtete der Kassenwart. Deswegen werden die Einnahmen durch Mitgliedsbeiträge im Jahr 2018 deutlich geringer ausfallen. „Insofern brauchen wir die Rücklagen“, sagte Rainer Suhr.

Das große Problem im abgelaufenen Jahr war die Fußballabteilung. Trotz aller Bemühungen, sie aufrecht zu halten, mussten sowohl die Jugend- als auch die Herrenmannschaft vom laufenden Spielbetrieb wegen fehlender Spieler abgemeldet werden. Das Frauen-Team spielte zwar bis zum Saisonende weiter, kann aber aus demselben Grund in der Saison 2018/19 nicht mehr antreten.

Derweil stellte sich die Frage, wie sich der Verein zukünftig aufstellen möchte. „Klar wollen wir den Verein nach vorne bringen“, sagte Nicole Schuprien. Die 1. Vorsitzende gibt die Fußballsparte zumindest mittelfristig nicht auf. Aber der Ruf nach neuen Sportangeboten wurde ebenfalls laut. Ganz hoch im Kurs stehe das Kegeln. Das größte Problem sei es, passende Übungsleiter zu finden – egal, für welche Sportart.

Sowohl auf der Suche nach Trainern als auch nach neuen Mitgliedern sei Eigeninitiative gefragt. „Um etwas aufzubauen, ist Klinken putzen angesagt“, meinte Rainer Suhr.

Ebenfalls auf der Tagesordnung standen Vorstandswahlen. Einige Positionen des fünfköpfigen Vorstands standen zur Wahl. Neuer 2. Vorsitzender ist Benjamin Georg. Kassenwart Rainer Suhr wurde in seinem Amt bestätigt, und Björn Warum übernimmt den Posten als Beisitzer. Von dem ausscheidenden Fritz Wieting übernimmt Hans-Jürgen Biskup fortan das Amt des Kassenprüfers. Die Vorsitzende Nicole Schuprien und Schriftführerin Diana Warum behalten ihre Funktion turnusgemäß noch ein weiteres Jahr.

Ehrungen für Mitglieder

Zum Abschluss gab es noch Grund zum Feiern. Sowohl Heinrich Dähne als auch Fritz Wieting wurden für ihre 25-jährige Mitgliedschaft geehrt.

Außerdem bekam Hans-Jürgen Biskup ein Dankeschön-Präsent für die „tolle Zusammenarbeit mit dem Vorstand“, wie es Nicole Schuprien formulierte. Gerd Haase hätte für seine 30-jährige Vereinstreue ausgezeichnet werden sollen. Er konnte der Versammlung aber nicht beiwohnen.

Quelle:https://www.nwzonline.de/wesermarsch/wirtschaft/kleinensiel-sv-kleinensiel-fussball-fehlt-vielen-mitgliedern_a_50,1,3731015005.html